Studium und Ausbildung bei Dr. Fink-Stauf

Du interessierst dich für einen Beruf in der Baubranche?

Ein kluger Gedanke! Denn, was viele nicht wissen: Im Baugewerbe gibt es neben zahlreichen Berufsbildern und einer attraktiven Bezahlung auch vielfältige Karrierechancen. Nicht zu vergessen, sind die krisensicheren Arbeitsplätze, die diese Branche für dich bereithält. Gebaut wird schließlich immer. Und wenn wir eines in der letzten Zeit gelernt haben, dann, dass ein sicherer Job unfassbar viel Wert ist.

Top-Zukunftsaussichten und ein gutes Gehalt – bereits während der Ausbildung – sind aber noch lange nicht alle Vorteile, die bei Dr. Fink-Stauf auf dich warten. Bei uns bekommst du vom ersten Tag an einen erfahrenen „Paten“ an deine Seite, der dir alles zeigt und deine Fragen beantwortet. Und das Beste ist: Nach einem erfolgreichen Abschluss wartet eine Festanstellung auf dich! Also, worauf wartest du? 

Wir bieten die Ausbildung im Straßenbau oder zum Tiefbaufacharbeiter bzw. zur Tiefbaufacharbeiterin an.

Alternativ kannst du bei uns auch ein duales Studium in den Bereichen Bauingenieur– und Wirtschaftsingenieurwesen absolvieren.

Du hast die Wahl!

Betriebliche/Duale Ausbildung bei Dr. Fink-Stauf

Du besitzt handwerkliches Geschick, kannst dir vorstellen, im Freien zu arbeiten und möchtest am Ende des Tages dein vollbrachtes Werk bewundern? Dann ist die Baubranche deine Berufung. Wie du sie verwirklichst? Ganz einfach mit Dr. Fink-Stauf! Werde Macher*in und absolviere eine Berufsausbildung als Tiefbaufacharbeiter*in oder Straßenbauer*in bei uns!

Mit deiner Arbeit leistest du einen essenziellen Beitrag zu einem leistungsfähigen Verkehrsnetz und somit auch zu einer gut funktionierenden Infrastruktur. Ohne dich gäbe es keine Mobilität und die ist in der heutigen Zeit schließlich besonders wichtig.

Was macht ein*e Straßenbauer*in bzw. ein*e Tiefbaufacharbeiter*in eigentlich?

Als Straßenbauer*in oder Tiefbaufacharbeiter*in stellst du alles her, was mit dem Untergrund unserer Städte zu tun hat. Heißt, du asphaltierst Straßen, pflasterst Geh- und Radwege, baust Bahnsteige, Gleisanlagen sowie Parkplätze. Du bist aber auch für Ihre Instandhaltung zuständig. Dabei bedienst und führst du oft Baumaschinen und Baugeräte, die dir bei der Ausführung der Arbeiten helfen. Zu deinem Aufgabengebiet gehört übrigens auch der Bau von Entwässerungsleitungen, Böschungen und Gräben. Darüber hinaus richtest du Baustellen ein, sicherst sie ab, nimmst Vermessungen vor und kümmerst dich um die Einhaltung der Qualität aller Bauwerke sowie Maßnahmen. Im Tiefbau gibt es verschiedene Schwerpunkte, auf die du dich spezialisieren kannst, etwa den Rohrleitungs-, Kanal-, Brunnen-, Gleis- und Spezialtiefbau.

Wie läuft eine betriebliche/duale Ausbildung bei Dr. Fink-Stauf ab?

Früher als „betriebliche Ausbildung“ bezeichnet, sagt man heute auch oft „duale Ausbildung“ dazu – die Bedeutung ist allerdings dieselbe: Einen Teil deiner Ausbildung absolvierst du im Betrieb und eignest dir dabei praktisches Können an, den anderen – theoretischen – Teil durchläufst du in der Berufsschule. Eine Ausbildung zum Straßenbauer bzw. zur Straßenbauerin dauert insgesamt 3 Jahre. Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres bist du nach erfolgreich bestandener Prüfung zunächst gelernte*r Tiefbaufacharbeiter*in. Danach besteht die Möglichkeit, dein Wissen zu vertiefen und innerhalb eines Jahres die zusätzliche Ausbildung zum/zur Straßenbauer*in zu machen.
Der Ausbildungsweg im Überblick:
Voraussetzungen für eine Ausbildung im Straßenbau
Genauere Informationen zu den Ausbildungsinhalten findest du unter:

Besteht danach das Interesse und die entsprechende Eignung bieten wir dir außerdem die Möglichkeit, dich später zum Vorarbeiter und Polier weiter zu qualifizieren. Ausbildungsvergütung: Zwischen 850 und 1450 Euro

Duales Studium bei Dr. Fink-Stauf

Du kannst dich nicht zwischen Theorie und Praxis entscheiden?

Dann mach‘ doch Beides! Dabei kannst du zwischen einem ausbildungsintegrierenden und einem praxisintegrierenden Studienmodell wählen. Was das bedeutet? Ganz einfach:

Mit der ausbildungsintegrierenden Variante hast du bei Dr. Fink-Stauf die Möglichkeit, zwei Abschlüsse gleichzeitig zu erlangen, einmal eine vollwertige Berufsausbildung und ein Hochschulstudium. Weitere Vorteile sind zum Beispiel, dass du gegenüber dem klassischen Weg „erst Ausbildung, dann studieren“ mehr als ein Jahr einsparst und dabei auch noch Geld verdienst.

Das praxisintegrierende duale Studium bietet dir einen optimalen Ausgleich zwischen “studieren und arbeiten”. Das heißt, du hast zwar nach deinem Studium keinen Ausbildungsabschluss, konntest dafür aber während deiner Studienzeit Geld verdienen und eine Menge Praxiserfahrung sammeln, mit der du bei deinem späteren Arbeitgeber punkten kannst. Da hier der ganze Ausbildungsbereich wegfällt, musst du außerdem weniger Prüfungen schreiben und hast am Ende den gleichen Studienabschluss.

Egal für welches Modell du dich entscheidest, die Übernahmechance nach deinem Studium sind bei uns in beiden Fällen sehr gut.

Vorteile eines ausbildungsintegrierenden Studiums
Vorteile eines praxisintegrierenden Studiums

Wie läuft ein duales Studium bei Dr. Fink-Stauf ab?

In unserem Unternehmen hast du die Wahl zwischen zwei dualen Studiengängen:

Entweder du studierst Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering). Entscheidest du dich dabei für das ausbildungsintegrierende Studienmodell, machst du nebenher zusätzlich eine Ausbildung zum/zur Straßenbauer*in.

Oder du studierst Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt „Baubetrieb“ (Bachelor of Engineering). Fällt deine Wahl hierbei auf das ausbildungsintegrierende Studienmodell, durchläufst du bei uns nebenher die Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau.

Bei einem praxisintegrierenden dualen Studium besteht die Option, wöchentlich zwischen Uni und Betrieb zu wechseln (eine Woche studieren, eine Woche 40 Stunden arbeiten) oder die Woche in eine Hälfte Uni und eine Hälfte Betrieb aufzuteilen.

Wir kooperieren zurzeit mit der Technischen Hochschule Köln und der IU Internationale Hochschule, sind aber immer offen für neue Hochschulpartner.

Übrigens: Wir übernehmen deine gesamten Studiengebühren!

Der duale Studiengang Bauingenieurwesen

Der duale ausbildungsintegrierende Studiengang Bauingenieurwesen ist in zwei Teile gegliedert. Zunächst werden den Studenten im Grundstudium Bau-spezifische Grundlagen und Methoden vermittelt. Dazu zählen etwa Mechanik, Mathematik, Vermessungskunde, Baustofflehre und Baukonstruktion. Anschließend entscheiden sie sich im Hauptstudium aus einem inhaltlich breit gefächerten Angebot für eine der folgenden Studienrichtungen: Baubetrieb, Geotechnik, konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen und Wasserwirtschaft. Die Studienzeit beträgt in etwa 4,5 Jahre (9 Semester). Nach bestandener Bachelorabschlussprüfung des dualen Studiengangs Bauingenieurwesen besitzt man den berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Engineering (B. Eng.)“. (Weitere Informationen findest du hier)

Der Ausbildungsabschnitt endet dagegen bereits nach ca. 3 Jahren, sodass man die restlichen 1,5 Jahre ausschließlich studiert. Die Ausbildung zum Straßenbauer bzw. zur Straßenbauerin schließt mit einer IHK-Abschlussprüfung ab.

Der duale praxisintegrierende Studiengang Bauingenieurwesen besteht aus 7 Semestern (3,5 Jahre). Hier werden den Studierenden ebenfalls zunächst Grundlagen aus dem Bereich Bauingenieurwesen nahegebracht. Im 6. Semester wird dann eine Vertiefungsrichtung gewählt: Es kann zwischen Konstruktiver Ingenieurbau, Baumanagement, Nachhaltiges Bauen, Bauen mit Bestand und Immobilienmanagement gewählt werden.  Auch bei der berufsintegrierenden Variante erlangt man nach bestandener Bachelorabschlussprüfung den berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Engineering (B. Eng.). (Weitere Informationen findest du hier)

Voraussetzungen für ein duales Bauingenieur-Studium

Der duale Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt „Baubetrieb“

Bei dem von uns angebotenen dualen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen wird die Basis-Ausbildung zum Bauingenieur mit dem Bereich Wirtschaftswissenschaften verknüpft. Das bedeutet, es werden neben den klassischen Inhalten eines Bauingenieurstudiums wie etwa Bauwerkserstellung, Planung und Betriebsnachhaltigkeit auch der Umgang mit finanziellen Ressourcen vermittelt. Die Studieninhalte bestehen in erster Linie aus den Fächern Mathematik, Controlling, BWL, Unternehmenssteuerung, Projektmanagement, Stahlbau, Geotechnik, Kosten- und Leistungsrechnung, Rechnungswesen und Bauprojekt-Finanzierung. Abgerundet wird der Studienplan mit einer Vertiefung der Englisch-Sprachkenntnisse sowie Trainings im Bereich Präsentations- und Verhandlungstechniken.

Voraussetzungen für ein duales Wirtschaftsingenieur-Studium

Aktuelle Stellenangebote für Ausbildung & Studium

Ausbildung zum Straßenbauer

„Wir bilden aus, um zu übernehmen“

Kalkulator/-in

für den Tief- und Straßenbau

Kaufmännischer Mitarbeiter

Verwaltung

Personalreferent/-in

Verwaltung

Studierender

Fachbereich Bauingenieurwesen

Studierender

Fachbereiche Vermessungswesen/ Geodäsie

Vermessungstechniker/-in oder Vermessungsingenieur/-in (w/m/d)

Fachbereiche Vermessungswesen/ Geodäsie
Scroll to Top

Folgen Sie uns auf

Folgen Sie uns auf